Rehasport

In unseren Rehabilitationssportgruppen möchten wir Menschen helfen, die bereits eine Erkrankung haben, behandelt oder sogar operiert wurden. Unsere qualifizierten Übungsleiter/innen bieten Ihnen in kleinen Gruppen mit maximal 15 Teilnehmern ein spezielles Trainingsprogramm an. Hierbei handelt es sich um ein vom Arzt verordnetes Bewegungstraining, mit dem Ziel, die medizinische Behandlung mit Hilfe von körperlicher Bewegung zu fördern und zu ergänzen.

Die Übungsstunden bestehen aus einem kontrollierten Ausdauertraining, gezielter Gymnastik, Koordinations- und Atemübungen, einem angepassten Krafttraining, Dehnübungen, Entspannungstechniken und Bewegungsspielen. Im Mittelpunkt stehen der Spaß und die Freude am gemeinsamen Sporttreiben. Darüber hinaus erhalten Sie weitere Informationen zur positiven Beeinflussung Ihrer Erkrankung und Anregungen für das häusliche Trainingsprogramm.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Claudia Teschner
040-81 27 46
rehasport@rissenersv.de

Katrin Rittner
040-81 27 46
rehasport@rissenersv.de

Was sollten Sie zu den Sportstunden mitbringen?

  • Bequeme Sportbekleidung
  • Hallenschuhe
  • Turnschuhe für draußen
  • Kleines Handtuch

    Lungensportler zusätzlich bei Bedarf

    • Peak-Flow-Meter

    Für weitere Informationen und suchen anderer Anbieter besuchen Sie bitte die Homepage des Behinderten- und Rehabilitationssport Vereins Hamburg.

    Reha-Verordnung erhalten – Was nun?

    • Auf der Rückseite unter dem Arztstempel mit Datum unterschreiben
    • Darunter den Verein/Träger, Rissener Sportverein, eintragen
    • An die Krankenkasse zur Genehmigung schicken
    • Rissener Sportverein, Telefon: 040/81 27 46,
    • (Sprechzeiten Reha Leitung: Mo./Mi. 10:00–12:30 Uhr und Do. ab 14:30 Uhr)

    Zum Gespräch bitte mitbringen

    Herzsport:

    • Aktuelle Medikamentenliste
    • Letzter Arztbericht
    • Genaue Daten des letzten Belastungs-EKG’s (max. Belastung in Watt, Verlauf Blutdruck, Herzfrequenz)
    • Genehmigte Verordnung (Stempel und Unterschrift von der Krankenkasse)
    • ggf. Lesebrille
    • Bankdaten (IBAN, BIC

    Rehasport:

    • Genehmigte Verordnung (Stempel und Unterschrift von der Krankenkasse)
    •  ggf. Lesebrille

    Herzsport

    Bewegung und Sport für Herzpatienten

    Ihr Arzt hat Ihnen mehr Bewegung empfohlen? Sie haben gerade erfolgreich nach dem Aufenthalt im Krankenhaus eine Anschlussheilbehandlung (Reha) hinter sich und möchten die dort erlernten Übungen auch an Ihrem Wohnort fortführen?

    Dann sind Sie in der Herzsportabteilung des RSV genau richtig!

     Wir bieten Ihnen derzeit drei Herzgruppen unter ärztlicher Aufsicht und fachkundiger Anleitung von speziell ausgebildeten Übungsleiterinnen und Sporttherapeutinnen an.

    Inhalte des Sports in Herzgruppen sind neben Übungen zur Koordination, Kräftigung und Ausdauer auch Elemente zur Entspannung und Körperwahrnehmung.

    Ganz entscheidend ist, dass keiner Höchstleistungen erbringen soll, sondern lernt, sich selbst einzuschätzen und seine eigenen Grenzen erkennt, aber auch wieder das Vertrauen in den eigenen Körper und die eigene Belastbarkeit findet.

    Ergänzt wird das Bewegungsangebot einer Herzgruppe oft durch Gespräche, Vorträge zu einem herzgesunden Lebensstil oder auch gemeinsame Unternehmungen außerhalb der Übungsstunden.

    Durch all diese Maßnahmen können Sie die Wahrscheinlichkeit des Auftretens weiterer akuter Vorfälle ihrer Erkrankung herabsetzen!

    Wir beraten Sie gerne!

     

    Kontakt

    Bitte melden Sie sich telefonisch unter 040/81 27 46

    Montag: 10–12 Uhr
    Donnerstag: 16–18 Uhr

    oder per E-Mail unter rehasport@rissenersv.de

    Während der Sportstunden ist immer ein Arzt anwesend.

    Für wen eignen sich diese Gruppen?

    Die meisten Teilnehmer einer Herzgruppe sind Patienten mit Herzkranzgefäßerkrankungen, nach einem Herzinfarkt, einem Stent (Gefäßstütze), nach einer Bypass Operation oder anderen chronischen Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems.

    Auch Patienten mit Herzklappenerkrankungen, mit einem Herzschrittmacher oder Patienten nach Herztransplantation profitieren von dem speziellen Training in den Herzgruppen.

    Aufnahmevoraussetzungen

    Wir freuen uns immer über neue Teilnehmer!

    Vor Aufnahme des Trainings ist es zwingend erforderlich, dass Sie dem betreuenden Arzt der Herzgruppe einen aktuellen Bericht Ihres behandelnden Arztes (inkl. Belastungs-EKG und Medikamentenaufstellung) zukommen lassen. Dies ist die Grundlage für die Einteilung in die entsprechende Gruppe.

    Zudem gibt es die Möglichkeit, sich die Kosten für die Teilnahme an einer Herzgruppe anteilig auf Antrag an den zuständigen Rehabilitationsträger (Krankenkasse, Rentenversicherung) erstatten zu lassen. Die Anträge hierzu erhalten Sie beim Informationsgespräch.

    Nichtmitglieder vereinbaren bitte telefonisch unter 040/81 27 46 einen Termin zum Aufnahmegespräch in der Geschäftsstelle im Marschweg 85.

    Lungensport

    Lungensport eignet sich für Personen mit Atemwegserkrankungen wie

    • COPD (chronisch obstruktive Lungenkrankheit)
    • Asthma bronchiale
    • Lungenemphysem

    Die regelmäßige Teilnahme führt langfristig zu einer Steigerung der körperlichen Belastbarkeit und zu einer Senkung der Atemnot.

    Dr. Reinhard Zeitz, Internist und Pneumologe in Altona, steht uns in dringenden medizinischen Fragen zur Seite.

    Unsere Übungsleiter/in der Reha-Sportgruppen haben mindestens die B Lizenz: Sport in der Rehabilitation

    Nichtmitglieder vereinbaren bitte telefonisch unter 040/81 27 46 einen Termin zum Aufnahmegespräch in der Geschäftsstelle im Marschweg 85.

    Mitglieder ohne Reha-Verordnung zahlen einen zusätzlichen Spartenbeitrag von 6,-€/Monat.

    Orthopädischer Rehasport

    Orthopädische Reha-Sportgruppe

    eignet sich für Personen mit Beschwerden des Bewegungsapparates wie

    • chronische Rückenschmerzen
    • Verschleißerkrankungen der Wirbelsäule
    • Bandscheibenerkrankungen
    • Muskelverspannungen/- dysbalancen
    • Osteoporose

    Die regelmäßige Teilnahme führt langfristig zu einer Abnahme der Beschwerden und somit zu einer Steigerung der Lebensqualität.

    Dr. Jan Lüders, niedergelassener Orthopäde und Sportmediziner in Rissen, ist unser ärztlicher Berater.

    Unsere Übungsleiter/in der Reha -Sportgruppen haben mindestens die B Lizenz: Sport in der Rehabilitation

    Nichtmitglieder vereinbaren bitte telefoisch unter 040/81 27 46 einen Termin zum Aufnahmegespräch in der Geschäftsstelle im Marschweg 85.

    Mitglieder ohne Reha-Verordnung zahlen einen zusätzlichen Spartenbeitrag von 6,-€/Monat.